Stadtteile Greifswald

Blick vom Greifswalder Dom über Rathaus, Markt und Dicke Marie Blick vom Greifswalder Dom über Rathaus, Markt und Dicke Marie

Schaut man sich die Statistik der Universitäts-und Hansestadt Greifswald einmal genauer an, stellt man etwas Erstaunliches fest. Zwar sank die Zahl der hier lebenden Menschen, dennoch vergrößerte sich die Stadt. Ehemalige Fischerdörfer und ländliche Dörfer wurden eingemeindet und nicht nur diese, sondern alle Stadtteile Greifswald vergrößerten sich und erreichten somit mehr Lebensqualität.
Innenstadt
Als Marktflecken des ehemaligen Klosters sollte die Innenstadt natürlich als Erstes erwähnt werden. Sie ist mit ihrem Markt, ihrem grünen Gürtel (Wallanlagen), der nähe zum schiffbaren Fluss Ryck, mit den Hauptgebäuden der Universität und vor allem mit ihrer Shoppingmeile und darin befindlichen Cafés, Kneipen und gastronomischen Einrichtungen bis in die heutige Tage Kultur-, Dreh-und Angelpunkt und Treffpunkt aller Greifswalder, Studenten und Touristen dieser Stadt.
Namen über Namen und Militärgeschichte
Fast im Uhrzeigersinn reihen sich mehrere Stadtteile um die Innenstadt. Die Nähe zur Universität prägte die Fleischervorstadt. An den Giebeln und Türeingängen reihen sich namhafte Persönlichkeiten der Hansestadt, dicht gefolgt von den Professoren und Rektoren, die im Sinne der Universität nachhaltig das Leben nicht nur der Greifswalder bereicherten. Das genau Hier das Tor zur Welt, der Greifswalder Bahnhof sich befindet, ist gewiss kein Zufall.
Verschlafen und doch nah am Herzen der Stadt
Schon direkt dahinter öffnet sich eher eine verschlafene Welt, dennoch gleichwohl schön, eine Oase der Ruhe und Erholung. Die Fettensvorstadt beginnt an der ehemaligen Greifswalder Brauerei und endet rechter Hand mit dem neuen Friedhof und linker Hand mit einem kleinen Gewerbegebiet.
Einst am Rande der Stadt
Die Stadtrandsiedlung überzeugt heute mit vielen kleinen Ein-und Mehrfamilienhäusern, hier siedelten sich auch Gastronomie, Hotellerie und die Siemenswerke und das Technologiezentrum an.
Gewerbegebiet
An der B96 angesiedelt lädt das Gewerbegebiet Greifswald ab und an zu inzwischen traditionellen Festen ein. Autohäuser, Autovermietung, aber auch Sport, Tanz und Freizeit und die ARGE sind hier zu finden.
Lebensadern Greifswald
Wie Lebensadern ziehen sich gleich drei Straßen durch die Stadt Greifswald und so verdienen die Gützkower Straße, die Wolgaster Straße und die Anklamer Straße eine besondere Aufmerksamkeit.
Von Mühlen und Obstbäumen
Etwas unspektakulär reihen sich die Obstbaumsiedlung und die Südliche Mühlenvorstadt zwischen der Anklamer Straße und den Bahngleisen ein.
Plattenbau mit Infrastruktur
Von nun an in Richtung der Insel Usedom entstanden im Rahmen der Industrialisierung, dem Bau des damaligen Unternehmens Nachrichtenelektronik Greifswald und des Kernkraftwerkes im Seebad Lubmin der Reihe nach Schönwalde I und Schönwalde II mit ihren Plattenbauten und Hochhäusern sowie im Zusammenschluss mit dem alten Ostseeviertel das neue Ostseeviertel (heute Parkseite genannt) und die Ostseeviertel Ryckseite. Ältere Generationen neben jungen Familien, Arbeiter neben Studenten eine ausgereifte Infrastruktur mit Schule, Kindergärten, Einkaufszentren, Ärztehäuser und Jugendfreizeiten lassen die Menschen heute dort leben.
Ländliche Stadtteile / Seebad und Fischerdorf
Mit dem stetigen Ausbau wurde erst das Dorf Groß Schönwalde und Friedrichshagen, dann Ladebow, das Seebad Eldena und das Fischerdorf Wieck eingemeindet. Zurück in Richtung Innenstadt ergänzen die Steinbeckervorstadt mit dem Museumshafen und den maritimen Sportvereinen sowie das Holzteichquartier mit dem skandinavischen Gesicht Greifswalds das Ensemble.
Greifswalder Inseln
Als ein wichtiger wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Stadtort darf die Insel Riems mit der davorliegenden Insel Koos als zu Greifswald dazugehörige Stadtteile nicht vergessen werden.


text: Katja Elflein

Fettenvorstadt Greifswald

Die Fettenvorstadt ist ein Stadtteil von Greifswald, der sich sehr nahe der Greifswalder Innenstadt befindet. Politisch gesehen teilt sich dieser...

Fleischervorstadt Greifswald

Die Greifswalder Stadtgebiet Fleischervorstadt wird seit dem Jahr 1786 als solches betitelt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich in Greifswald noch...

Friedrichshagen Greifswald

Mit kaum 200 Einwohnern ist Friedrichshagen der vermeintlich kleinste Stadtteil von Greifswald. Dieser Stadtteil von Greifswald, Friedrichshagen...
Eingang zum Greifswalder Strand in der Daenischen Wieck

Greifswald-Eldena

Mit dem Auto in Richtung Wolgast und dem Seebad Lubmin fahrend durchfährt man den Greifswalder Stadtteil Eldena. Nur wenige ahnen, dass in...

Greifswalder Innenstadt

Die Greifswalder Innenstadt ist das Zentrum für viele Aktivitäten in Greifswald. Hier starten die meisten Greifswalder Veranstaltungen....

Groß Schönwalde

Groß Schönwalde gehört mit zu den Stadtteilen Greifswald, die erst mit der Entstehung der Stadtteile Schönwalde I und...

Industriegebiet Gewerbegebiet Greifswald

Das Industriegebiet wird unter den Greifswalder Stadtteilen gerne mit dem Gewerbegebiet zusammenfassende erwähnt. Die Kerngebiete beider...

Insel Koos

Die Insel Koos ist deutlich größer wie die benachbarte Insel Riems und dennoch ist sie den meisten nicht so bekannt. Mit rund 1,49...

Insel Riems und Riemserort

Es erstaunt immer wieder, wie sich die kleine Insel Riems immer und immer wieder ins Gedächtnis ruft und obwohl sie bereits 13 km von den...

Ladebow

Der Greifswalder Stadtteil Ladebow zählt vielleicht mit zu den kinderfreundlichsten Stadtteilen in Greifswald. Zwar gibt es hier weder eine...

Nördliche Mühlenvorstadt Greifswald

Es ist eines der schönsten Wohngebiete in der Universitäts-und Hansestadt Greifswald – die Nördliche Mühlenvorstadt. Man...

Obstbausiedling und die südliche Mühlenvorstadt Greifswald

Eines der vielleicht nicht so sehr bekannten Stadtteile von Greifswald besitzt dennoch eine sehr eigenwillige Faszination. Jeder Greifswalder...

Ostseeviertel-Stadtteil Greifswald

Das Ostseeviertel der Universitäts-und Hansestadt Greifswald lässt sich durchaus noch einmal in drei Teile einteilen, das alte...

Steinbeckervorstadt Greifswald

Steinbeckervorstadt war in der Geschichte der Greifswalder ein sehr bedeutungsvoller Ort. Erst in den vergangenen Jahrzehnten brach das Interesse...
Wiecker Fischerboot

Wieck

Wieck ist eine Attraktion. Wieck ist ein Erlebnis. Dieser touristisch wertvolle Stadtteil verleiht der Stadt Greifswald ein durch und durch...

Wohnen in Schönwalde I und II

Mit zu den sehr begehrten Stadtteilen der Universitäts-und Hansestadt Greifswald gehört auf jeden Fall Schönwalde. Doch...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Firmen-Beispiel Rubrik FIRMEN-MARKT-VEREINE

Testen Sie unseren Firmen-Katalog kostenfrei

News

Hochschulinformationstage 2012 an Universität Greifswald
(Greifswald) Bereits zum 19. Mal veranstaltet die Universität Greifswald die Hochschulinformationstage für angehende Studenten. Warum haben ausgerechnet Übersetzer viele falsche Freunde? Warum ist es für Mediziner lohnenswert, die ganze Bevölkerung eines Landstrichs als Patient zu betrachten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es während der Hochschulinformationstage vom 10. bis zum 12. Mai 2012 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Für Studieninteressierte und ihre Eltern werden die Hörsaaltüren weit geöffnet, um einen Einblicke in Forschung und Lehre zu gewähren.
GRÜNE Vorpommern-Greifswald fordern mehr Engagement gegen rechte Gewalt
(Greifswald) GRÜNE Vorpommern-Greifswald: Engagement gegen rechte Gewalt muss stärker gefördert werden. Michael Steiger: Nach den jüngsten Gewalttaten der rechten Szene Solidarität und bessere Unterstützung der Betroffenen notwendig
Theater Vorpommern Mai 2012
Das Theater Vorpommern mit den Spielstätten in der Hansestadt Greifswald, der Hansestadt Stralsund und Putbus auf der Insel Rügen (Hotels Rügen) hält im Mai 2012 folgende Veranstaltungen vor.

Veranstaltungen in Greifswald und Umgebung (Grafik: Gerd Altmann/pixelio.de)